• Offizieller Beitrag

    Du suchst einen Rollenspielpartner, aber hast noch keine ausgearbeitete Idee? Dann bist Du hier genau richtig.

    Beispiel
    Hey, ich habe Lust auf ein Fantasy-RS und suche dafür drei weitere Mitspieler. Ich dachte da an ein Zwergenvolk, das sich im Krieg gegen das Elfenland befindet. Jeder von uns würde einen Charakter pro Rasse übernehmen. Im Laufe der Geschichte sollen beide Seiten in Erfahrung bringen, dass ihr jahrelanger Konflikt aufgrund einer dritten Partei entstanden ist, die insgeheim auf die richtige Gelegenheit wartet, um als neue Übermacht in Erscheinung zu treten. So merken unsere Figuren, dass der einzige Ausweg die Zusammenarbeit gegen die mysteriöse Gruppierung ist. Es soll ein großes Abenteuer werden, voller Gefahren, Kameradschaft und mehr. Näheres können wir gerne privat absprechen. Ich schreibe am liebsten in der dritten Person und im Präteritum. Bei der Zeichenlänge bin ich flexibel, da passe ich mich meinen Partnern an. Ich freue mich auf euch, liebe Grüße!

    Es reicht aus, dem Lesenden einige Anhaltspunkte zu geben, in welche Richtung Deine Gedanken zum Plot gehen. Selbstverständlich kannst Du Dich genauso gut auf die bestehende Anfrage eines anderen Nutzers melden, indem Du eine private Nachricht hinterlässt.


    Viel Erfolg.

  • Hey Guten Tag, Ich würde jetzt erstmal den ersten Stein in die Runde werfen.

    Ich suche einen Rollenspiel Partner, einen Stifte-Mitstreiter, etc. der Interesse hätte an einer Idee, besser gesagt einer Welt, die ich mal hatte und irgendwo jetzt vergammelt.

    Das Szenario wäre wie folgt:

    In einen Königreich, im nördlichsten Teil der bekannten Welt, was nicht nur für seine besondere Kultur, sondern auch für seine fortschrittliche Zivilisation und seine Gelehrten bekannt war. Das Land war grün, voller Leben, die Vegetation zahlreich. Über die kleinen Hügel bis in die höchsten weißen Gipfel der Berge erstreckten sich Pflanzen. Doch es sollte sich alles ändern. Ein Sturm zog auf, ein immer währender blutroter Nebel zog auf, in dessen Schatten sich diabolische, schemenhafte Schatten herumtreiben. Die Pflanzen veränderten sich, die Natur war nun gefährlich und das Land ging unter.
    Es wäre nichts weiter als ein weiteres unwichtiges Ereignis gewesen, wären da nicht die Gerüchte. Gerüchte von Schätzen, die in den Verließen der verlassenen und in den Städten liegen, die von Abenteurern auch Dungeons genannt werden, nun von Abenteurern die wieder zurückkehren, auch wenn fast bei allen bleibende schäden zu bemerken waren.

    Es wäre ein High Fantasy Setting, mit einem großen Stück an Dark Fantasy.
    Bei interesse oder Fragen einfach mich anschreiben.

  • FSK 16-18 // Fandoms/Serien//Welcome toFlatch// The 100// Glee//Skins -Hautnah// Misfits//American Horror Story//

    Männlicher Part gesucht

    Hey , ich bin auf der Suche nach 2 er Rpgs zu einigen Serien . Natürlich mit eigenen Ideen die wir uns zusammen ausdenken können. Es wäre nett wenn ihr aktiv seid ❤️

    Zu mir :

    Ich schreibe schon seit über 14 Jahren Rpgs und würde mich freuen wenn sich jemand finden würde ....


    Zu den Aussehen der Charakteren die ich suche habe ich mir schon einige Gedanken gemacht. Falls ihr Interesse habt , meldet euch ☺️

  • Hallo zusammen,

    ich habe Lust, zu schreiben. Du auch? Nice - mehr braucht's erstmal nicht :)
    Eine genaue Idee habe ich aktuell nicht, aber ich bin sowieso eher ein Fan davon, mir mit meinem PP zusammen etwas auszudenken, gemeinsam zu brainstormen. Vorweg; Ich schreibe jedes Genre und bin daher grundsätzlich für alles zu haben. Einzige Ausnahme sind tatsächlich Fandoms oder Serien xD Hier bin ich eher vorsichtig - kommt dann ganz auf das Fandom an und ob wir OCs schreiben, oder nicht. Originale Seriencharaktere (oder auch aus Spielen) schreibe ich nämlich gar nicht. Hab da immer Angst, dem Original nicht gerecht werden zu können v_v

    Ansonsten suche ich erstmal nur jemanden für ein 2er Rp. Solange du Bock hast, dir gemeinsam etwas auszudenken und kommunikativ bist, schreib mir gerne eine PN! Wir finden schon eine Story, die uns beide begeistert.
    Vielleicht ein paar Eckpunkte zu mir;

    • Ich schreibe meist in der dritten Person, kann aber auch Ich-Erzähler, falls wir uns drauf einigen sollten
    • Antworte sehr oft. Wäre cool, wenn du auch mindestens einmal die Woche zum Schreiben kommen würdest :)
    • Gemeinsames vorantreiben der Story. Es ist ganz normal, dass mal mehr, mal weniger, ein Spieler die treibende Kraft sein kann. Das sollte aber kein Dauerzustand werden. Wir wollen ja gemeinsam eine Geschichte schreiben! :D
    • Ich bringe gerne NPCs ein, wenn es passt. Finde es blöd, unsere Charaktere zur dauerhaften Interaktion zu zwingen. Daher - ich schmeiße mit NPCs. Du darfst das ruhig auch :D (aber bitte nicht ins Gesicht)
    • Wenn es passt, übernehme ich auch gerne mehrere Charaktere.
    • Kommunikation ist das A & O für mich. Wenn dir etwas aufgefallen ist, du dir unsicher bist, oder vielleicht auch einen Plotpoint für die ferne Zukunft planen möchtest; schreib mir! Ich bin immer offen für Feedback, erwarte dasselbe aber auch von dir c:

    Also dann. Auf das sich jemand meldet! Tschüssi. :)

  • Dann ergieße ich mich auch mal hier rein :)
    Zu meinen Fandom Ideen müsste ich jedoch einen extra Thread aufmachen :D
    Das hier ist also nur eine kleine Zusammenfassung, was einem bei mir so erwartet, höhö.

    Oh! Und falls ihr richtig coole Ideen habt, wo ihr sagt: "Man, das ist doch was für den Bean.", dann immer her damit!
    Mein Postfach ist für Ideen und jeglichen Kauderwelsch offen, den unser verrücktes Hirn so ausspuckt.

    Spoiler anzeigen

    Ich habe jede Menge RPG-Erfahrung. Etwa 11 Jahre glaub ich.

    Ich schreibe nur und ausschließlich im ausführlichen Roman/FF-Stil, achte auf Gefühle und Gedanken meines Charakters und beschreibe
    ihre/seine Umgebung. Ich beschreibe nun aber nicht super ausführlich, wie mega nice das Gras am Hintern kribbelt oder so, also keine Sorge. ( ՞ਊ ՞)

    300 words - open end. Ich gebe mein Bestes, so viel wie möglich zu schreiben, damit PPchen auch reagieren kann. Im allg. bin ich jemand, der uhm... sehr viel schreiben kann. Und wem das halt nicht reicht, der kann gerne mit mir reden. Dann schreibe ich mehr hin, oder wir überspringen die Szene. Es wäre tollig, wenn ihr in etwa auch so viel schreiben könntet. Ich weiß, niemand mag es eine gewisse Länge vorausgesetzt zu bekommen. Aber mit 200 Wörtern, oder noch schlimmer, mit 5 Sätzen kann man eben keine Bäume ausreißen. Schließlich soll das RPG auch mal zum Ende kommen. Das wird aber nix, wenn wir uns im Schneckenmodus fortbewegen.

    Ich enjoye sehr tiefe, poetisch geschriebene, Gefühle zwischen den Charakteren. Ich möchte Charaktere erleben, die tiefe Gefühle und Gedanken verarbeiten. Ich möchte darüber nachdenken, was diese Charaktere ernsthaft und aufrichtig zusammenhält, immer wiederkehrend zusammenführt und aneinander bindet, in dem sexual intercourse bloß die cherry on top bildet. Ich möchte involviert, nicht bloß eingeweiht sein und nachempfinden und mitfühlen können. Für so oberflächlichen Kram bin ich einfach nicht zu haben. Ich bin da ein ziemlicher Romantiker. Die poetische Ader kommt aber nur bei Dark Romances raus.

    Bevorzugte Genres? Honestly, creepy & weird shit most of the time. Bei mir seit ihr mit heiler-Welt-Klischees und extremen Fluff falsch. Psychopathen, Stalker, Creeps... you name it. Ich liebe Villains und ich lebe für diese Art von Plots. Ich bin auch sehr gerne bereit, ebenfalls so einen Charakter in der gesuchten männlichen Rolle zu schreiben (aber dann auch richtig und nichts kaltes auf'n heißen Teller). Dafür müsste mich der Plot aber so ansprechen, dass ich mental invested und Feuer und Flamme dafür bin. Sonst kann ich sadly den Charakter nicht gut genug rüber bringen. Dark Romances werden in diesem Setting - also villain x *hier entsprechenden Char einfügen* ebenfalls bespielt. Adult themes, angst, pain & unhappy endings are very loved here. Ich bin nicht unbedingt auf der Suche nach dem Happy End oder dem "I can save him". Sowas ist einfach unrealistisch mit solchen Charakteren. Dying together ist dann doch romantischer als das Happy Ever After Ending. Auch der Tod kann eine Befreiung oder das perfekte Ending für solche Charaktere sein. Ich liebe Charaktere die gerade zerbrechen oder schon gebrochen sind. Auch Non-Romance wird bespielt. Genug gequatscht: Fakt ist, love it.

    80% Story, 20 % Sex. User die den Akt der Freude gar nicht ausschreiben oder nur überspringen, sind mir auch willkommen. Kinkshaming gibt es bei mir nicht. Ich bin sehr kink-friendly. Aber ich möchte keine Kinks einem Charakter zuordnen, die gar nicht zu ihm/ihr passen. Natürlich kann man immer mit mir sprechen, wenn man meint: "Hey. Das könnte doch zu ihm/ihr passen.", ich verurteile nicht. Vore, Loli, Erbrochenes, extreme Folter und alles, was direkt ins Klo geht, ist ein hartes No-Go. Ob das nun zu diesem Charakter passt oder nicht, ich fühle mich damit generell nicht wohl. Was Non-Con und Dub-Con angeht, sowas gehört einfach zu einer düsteren Liebesgeschichte mit einem Serienkiller dazu. Darüber müssen wir uns nicht die Köpfe zerbrechen. Ich erwarte das bei so einem Charakter schon fast.

    Ich schreibe gerne meine eigenen Charaktere bei Plot Ideen zu Fandoms. Ich schreibe keine Fickweiber- also Fucktoys und auch keine braven Mädchen. Immerhin wünsche ich mir solche Charaktere wie Hidan, Dabi, Bakugo und Jeff the Killer zb. und ehm ... da passt sowas einfach nicht. Aufgelistete Bad Guys und Psychopathen walzen über solche Mädels einfach drüber. Das ist mir bewusst und ich möchte auch nicht, dass sie "nett" geschrieben werden. Was auch immer das bedeutet (ಠ⌣ಠ) Bitte lasst uns auch nicht gleich auf der zweiten Seite rum- 🐦 und einfach einen nicen Plot schreiben. Ich würde gerne einfach mal wieder mit meinen Mädels an einem nicen Plot teilnehmen und einfach nur Spaß haben. Da wünsche ich mir wirklich alte Zeiten, als nur die Begeisterung für den Plot gezählt hat. Klar möchte ich gerne das aus den Charakteren ein Pair wird, aber ich möchte eine richtige Beziehung schreiben (und nicht nur shippen und rummurmeln) die an zweiter Stelle steht, und der Plot an erster Stelle. Außerdem sind die Charaktere bei BNHA aus der UA gerade mal zwischen 15-16 und 18-19 Jahre. Es wäre mir also gelegen, wenn man vielleicht mal damit aufhören könnte, mit Charakteren die fast noch Kinder sind, eine reine Fickstory zu schreiben. Bitte hier einfach etwas unschuldiger. Sie sind schließlich keine Pornstars. Oh... ach ja, wenn der Plot eben kein Happy End hergibt, naja... dann haben die Charaktere eben auch kein Happy End. Manchmal werden Couples als das Dreamteam™ dargestellt und überleben nicht mal eine Beziehungskrise, snitchen und bitchen rum, bis sie einsehen, dass sie möglicherweise absolut reingeschissen und sich letztendlich total auf Lappalien versteift haben, und meist folgt dann – du ahnst es – der generische, sterbenslangweile Make-Up-Sex, für den ich ersatzweise auch gleich PornHub nebenher laufen lassen kann. Sowas bitte nicht.

    Ich schreibe keine gerechte Rollenverteilung, nur damit mein PPchen auch einen Dude abbekommt. Versteht es nicht falsch, ich schreibe Männer, aber nicht in einem 2x2. Für Freunde oder Leute, mit denen man schon einmal geschrieben hat, schreib ich gerne gerechte Rollenverteilung (und auch nur, wenn ich den Dude schreiben kann), weil ich mich in der Regel darauf verlassen kann, dass beide Charaktere gespielt werden, und nicht nur das Mädel. Für Fremde bzw. Bekannte nicht. Zwingt euch auch bitte dazu nicht, nur damit ihr auch einmal euer Pairing schreiben könnt. Ich und ihr würdet es sicher nicht so toll finden, wenn gewünschter männlicher Part einfach einschläft, weil man sich eben so überhaupt nicht inspiriert fühlt von der männlichen Rolle. RPGs sollen Spaß machen und nicht zu Arbeit mutieren. Wenn ihr also eher nur das Mädel schreiben wollt, und nicht auch noch einen männlichen Charakter dazu, dann seit so ehrlich und sagt, dass ihr keine gerechte Rollenverteilung machen wollt. Ich hab das Gefühl, vielen zwingen sich dazu, damit sie einmal im Leben mal ihr Pairing schreiben können. Ihr braucht sowas bei mir nicht machen. Ich schreib euch auch nur den Typen, insofern ich den schreiben kann. Ich fühle mich aber eben nur inspiriert von Bad Guys und irren Dudes, weil ich da kein Blatt vor dem Mund nehmen muss und ich an sowas extrem viel Spaß habe. Aber wenn irre, dann aber auch richtig irre. Seit euch also sicher, dass ihr das auch so wollt. Ich will hier wirklich ungerne dafür verantwortlich sein, andere Leute verstört zu haben.

    Geduld ist vorhanden und sollte auch beim Gegenüber vorhanden sein. Am Anfang hab ich's aber oft relativ eilig, weil ich hochmotiviert bin, später wirds dann entspannter. Nichtsdestotrotz: online ≠ posten. Ich entscheide selbst wann ich poste, und auch in welchem RPG das geschieht. Man fühlt sich nicht immer mega motiviert, geschweige denn inspiriert: Ich verbringe meine Freizeit damit mein Hobby zum Beruf zu machen, man kennts also! ^_- Ich warte aber keine Monate oder mehrere Jahre. Und schon gar nicht, wenn man sich selbst eine Deadline gesetzt hat und dann nie diese Deadline einhält. Dann versprecht nichts, wenn ihr es nicht halten könnt. Es ist sehr einfach. Ihr müsst nur den Mund aufmachen und reden. Ich bin bei Wartezeiten flexibel und bin auch in der Lage, Kompromisse einzugehen und dabei sollte es auch bleiben und nicht beim Weißmalen von Red Flags. Ihr erwartet doch auch, dass andere mit euch reden, wieso nicht einmal mit guten Beispiel voran gehen? Man kann nur das von anderen erwarten, was man auch selbst in der Lage ist, einzuhalten. Ich werde euch nicht angehen und ausrasten, und ich hoffe, ihr auch nicht. Ich werde höchstens nur traurig sein, weil ich - wie so oft - schon voll drin bin, bevor es überhaupt losgeht ಥﭛಥ Aber ausrasten werd ich nicht.

    Dann zum Ghosting zu greifen, wenn man den Mund nicht aufbekommt, ist ganz fäkal gesagt, einfach scheiße. Mich trifft es oft besonders hart, weil ich wie erwähnt, oft schon voll drin bin und bei den meisten RPGs auch mental invested bin. Mir schweben viele RPGs im Hirn herum, die einfach düster und nicht für die breite Maße geeignet sind. Oft muss man dann einfach über spezielle Intimitäten sprechen und da ist es einfach scheiße, wenn man ohne wenn und aber im Abfluss verschwindet. Immerhin spricht man mit seinem Partner im RL auch vorher drüber und liegt nicht einfach da wie nh' Shrimp und lässt den anderen machen. Bei solchen RPGs wäre es fast wünschenswert, man händelt es genau so. Man macht dann einfach einen Vorschlag: "Guck so und so wäre echt nice.", oder verabschiedet sich anständig und verlässt den Dialog. Allgemein ist Ghosting einfach Mist. Behandelt eure Mitmenschen bitte einfach wie Menschen, und nicht wie Sumpfmonster. Oder verhaltet ihr euch genauso mies euren Mitmenschen gegenüber im echten Leben?

    Man kann das RPG gerne zu einem späteren Zeitpunkt aufnehmen, oder auch wieder neu aufnehmen. Eventuell werde ich euch auch wieder anschreiben, und bereit sein das RPG wieder neu aufzunehmen, aber dann seit bitte auch nicht so ein Scheißhaufen an Mensch und verkackt es. Ich schreibe selten Leute von mir aus wieder an (nur bei RPGs die mir am Herzen lagen und die Personen dahinter) und schon gar nicht werde ich von mir aus den Wunsch äußern, ein RPG wieder neu aufzunehmen, wenn ich ganz genau weiß, dass ihr es wart, die das RPG ohne abschließenden Dialog verlassen oder euch das liebe Ghosting zunutze gemacht habt. Solltet ihr es dann verkacken, und den selben Scheiß erneut verzapfen, dann rechnet damit das ich euch blocke. Ihr habt euch das selbst zuzuschreiben. Ich finde es erstaunlich, wenn man Scheiße baut, dann bekommt man eine zweite Chance, man baut wieder Scheiße und dann regt man sich über die Reaktion auf? Für alle anderen RPGs, die mir nicht all zu sehr am Herzen liegen und die dann flach liegen: No hard feelings. RPGs sollen Spaß machen, aber RPGs bei denen ich mit Herz und Leidenschaft dabei bin, die entlocken mir dann doch mal eine böse Reaktion.

    Ich benötige am Anfang viel Kontakt, und wenn ich dann mal länger auswärts beschäftigt bin, kündige ich das 1. entweder persönlich per PN an oder lasse eine Info in meinem Profil stehen. Und weil ich ungerne jemanden in der Ecke verhungern lasse - ja manche Leute nutzen sowas auch gerne aus und melden sich dann zb. gar nicht mehr, schreibe ich dann mal kurz. Sei es ein "Hallo", oder einfach nur ein Meme, damit man mein PPchen nicht denkt, ich verscheißere ihn. Ich erkläre mich dann auch gerne mal, dass viele User das so treiben, ich das selbst schon erlebt habe und nicht so sein will. Aus welchen Grund wird sowas dann als "ausheulen" bzw. "als Kummerkasten missbrauchen", gesehen? Ich finde man sollte froh sein, dass der andere an einen denkt und einen nicht in der Ecke verschimmelt lässt und sich erklärt? Sowas nennt man Kommunikation. Ich weiß nicht, ob ihr sowas schon mal gehört habt, aber ja... das ist nicht nur ein Mythos. Ich weiß, krass. Konnte es am Anfang auch nicht glauben.

    Vielleicht klicke ich mal auf eine PN und antworte nicht sofort zurück. Bitte erwartet auch keine sofortige Antwort! Brauch ich dann mal länger als normal, dann schreibt mich ruhig gerne noch mal an. Es liegt dann mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit an meiner eigenen Unfähigkeit und nicht an euch.

    Alternative Universes sind sehr gerne gesehen. ٩(˘◡˘)۶

    Wenn ihr mir schreibt, dann gebt euch auch Mühe. Gebt ihr euch keine Mühe, geb ich mir auch keine.

  • Da ich mich schon (sehr frech) nicht im Vorstell-Thread vorgestellt hab, werde ich euch hier und jetzt mit meinen Ideen und Wünschen beglücken. Bevor ich tiefer auf meine Vorstellungen eingehe: Ich suche momentan nicht nur nach den folgenden zwei Dingen, meine Seele (sorry, dramatisch) schreit jedoch bereits seit Monaten danach und deswegen würde ich mich über jemanden freuen, der genauso enthusiastisch über eben diese Dinge ist.

    Lange Rede... you already know.


    1. Eine absolut herzzerreißende, welterschütternde WLW-Story

    Spoiler anzeigen

    Der Plot ist zweitrangig. Wichtig ist, dass du mit dem Herzen dabei bist, dich für die Entwicklung der Charaktere einsetzt und nicht dauernd denkst 'Shit, ich wünschte dein Charakter wäre ein heißer Kerl.'
    Mehr will ich gar nicht.
    Was das Genre anbelangt bin ich für beinahe alles offen. Ich bin nicht der größte Fantasy-Fanatiker, aber mit einer guten Idee, Real-Life Elementen und einer darken Ästhetik könntest du mich bestimmt auch davon überzeugen. Ich bevorzuge Mystery, gerne auch mit Crime-Elementen; Horror bis zu einem gewissen Grad; Thriller; Dystopien und Science-Fiction.
    Ich bin ein Sucker für Slow Burn. Das bedeutet nicht, dass die Charaktere sich gar nicht nähern dürfen; auch ein Vor-und-Zurück ist gerne gesehen. Tropes liebe ich, sofern sie gut und realistisch geschrieben sind. Enemies to lovers wird mich wahrscheinlich nie langweilen. Dementsprechend schreibe ich auch gerne toxische Beziehungen, was aber keinesfalls ein Muss ist. Wichtig ist, dass die Gefühle beider Charaktere zueinander in den Vordergrund gestellt werden und sich zu einer einzigartigen Dynamik entwickeln, über die wir gemeinsam philosophieren (und fangirlen) können.
    Möglicherweise sollte ich erwähnen, dass ich zwar ohne auskomme, aber Erotik/Smut gut getimed sehr gerne und auch detailliert ausschreibe. Kinks sollten dabei bitte immer vorher abgesprochen werden.

    2. Ein (offenes?) Gruppen-RPG

    Spoiler anzeigen

    Ich weiß. Es ist schwer. Es ist nervenaufreibend. Aber ich brauche es.
    Genaue Vorstellungen habe ich eigentlich nicht - es könnte um eine Clique im Found-Family-Stil gehen, es könnte aber auch ein dramatisches Hunger Games RPG werden. Bevor ich hierzu einen Roman verfasse, möchte ich gerne zuerst testen, ob hier überhaupt Bedarf besteht.
    Don't be shy oder so.


    Ein paar allgemeine Dinge zu mir

    ❥ Ich schreibe seit knapp 10 Jahren aktiv in Foren.

    ❥ Ich plotte gerne, lasse mich allerdings auch gerne überraschen. Alles tot zu planen gefällt mir gar nicht - solange ein Grundgerüst, eine Richtung und ein Ziel bestehen, möchte ich nicht den gesamten Dialog unserer Charaktere durchplanen.

    ❥ Wir müssen keine besten Freunde werden, aber eine grundlegende Sympathie sollte schon bestehen. Erzähl mir zwischendurch gerne von deinem Tag!

    ❥ Ich liebe Pinterest-Boards, Spotify Playlists, Memes, Edits, Lore & World Building, Nebencharaktere die in den Text einfließen, kleine Details, Sims-Verwirklichungen... all that jazz.

    ❥ Meine Post-Länge kommt stark auf die Szene an und kann zwischen 500 Wörtern und 5000 Zeichen schwanken.

    ❥ Ich schreibe meistens in der 3. Person Präterium, bin allerdings für Neues offen.

    ❥ Solltest du an keiner meiner beiden Ideen interessiert sein, mich aber unfassbar sympathisch finden und mir dein erstgeborenes Kind überlassen wollen, schreib mir gerne trotzdem. Vielleicht gefällt mir ja eine deiner Ideen oder wir können gemeinsam brainstormen!

  • Da mir mein Playpartner vorzeitig abhandengekommen ist, suche ich nach Ersatz. Der Bitte melde dich an, um diesen Link zu sehen. wurde bereits gesetzt, darin dürfte das Wichtigste zur Spielidee zu lesen sein. Im Kern geht es um den unzufriedenen Menschen X, als er Bekanntschaft mit dem Dämon Y macht und die Erfüllung seiner Wünsche angeboten bekommt. Der Haken: jeder Wunsch hat seinen Preis.

    Gesucht wird X, aber ich bin auch bereit (bzw. wäre mir das sogar lieber), die Idee zwei Interessenten zur Verfügung zu stellen. Ich gebe zu, primär die Aktivität im Rollenspiel-Bereich im Blick zu haben. Meine Antwortfrequenz fällt eher sporadisch aus, aber einen Post in zwei Wochen wird man von mir erwarten können. Einzelheiten zum Plot und mehr können wir gerne privat besprechen.

  • RPG – Gesuch (Les Misérables, Vampirchroniken, weitere Fandoms und freie Ideen)

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin Jehanne, habe seit vier Jahren RPG – Erfahrung und suche eine/n RPG-Partner/in (m/w/d) für ein Zweier-RPG. Wenn ihr Interesse an meinen unten genannten Vorschlägen habt, könnt ihr mich hier anschreiben.

    In aller Regel schreibe ich mxm (bevorzugt) oder selten mxf . Bei mxf habe ich bislang meistens den männlichen Part übernommen, ich wäre aber auch für den weiblichen Part offen. Die Geschichte ist mir am Wichtigsten, ich bin Romantik oder auch wohldosierten erotischen Szenen aber definitiv nicht abgeneigt.

    Geschrieben wird in der dritten Person. Meine Texte sind eher lang und können ungefähr eine Seite umfassen. Ich würde es sehr bevorzugen, wenn mein Partner/ meine Partnerin ebenfalls gerne lange Texte schreibt. Ich liebe ausführliche Texte mit tollen Beschreibungen, mit Poesie und viel Seele. Ein RPG ist für mich auch immer ein Stück Literatur.

    Eine gute Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung sind mir wichtig. Sie sind Grundlage für jeden Schreiberling, hier gibt es kein „sich mal ausprobieren“. Ich selbst bin hierbei auch nicht perfekt, von daher erwarte ich auch keine Perfektion - aber Mühe. Bitte schickt mir keine Texte ohne Punkt und Komma, mit abenteuerlichen Deklinationen oder Konjugationen oder mit kaum vorhandener Groß - und Kleinschreibung.

    Da mir Qualität vor Quantität wichtig ist, mir die Poesie in einem RPG auch immer sehr am Herzen liegt und ich auch ein aktives Berufs- und Privatleben habe, kann ich es nicht leisten, mehrmals täglich einen Text zu produzieren. Ein – bis zweimal die Woche ist da realistischer. Das Leben ist so schnelllebig geworden und jeder möchte immer alles sofort, schnell und zack, zack haben – da fände ich es schön, wenn wir uns gegenseitig auf liebevoll gestaltete Antworten freuen können. Gut Ding will Weile haben!

    Ich hetze meine RPG-Partner natürlich auch nicht. Wenn ihr gerade ein Kreatief habt oder aus sonstigen Gründen nicht schreiben könnt (oder euch vielleicht die Ideen ausgegangen sind), meldet euch also ruhig bei mir. Dann können wir darüber in aller Ruhe reden.

    So, nun natürlich die Frage: Um was konkret geht es mir? Ich suche für einige Fandoms einen Partner/ eine Partnerin. Wenn ihr selbst Ideen, Szenen usw. im Kopf habt, schildert mir diese gerne. Es müssen nicht zwingend meine Vorschläge und Szenarien übernommen werden. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand meldet.


    Fandoms (sucht euch aus, was euch interessiert):

    1) Les Misérables

    mögliche Pairings (ersteres wird bevorzugt): Enjolras x Grantaire, Enjolras (oder Prouvaire) x Éponine

    Mögliche Szenarien: Ich bin offen für Canon Era (also 1830er) oder auch für ein studentisches Modern AU.

    Canon Era, Enjolras x Grantaire: Eine Abwandlung vom Original wäre für mich interessant, zum Beispiel: Die Revolution war nicht erfolgreich, aber von den „amis“ haben einige überlebt. Die Gruppe wurde allerdings zerschlagen. Enjolras und Grantaire konnten den Nationalgardisten entkommen und müssen nun vor der Justiz fliehen. Sie raufen sich zusammen, haben natürlich nach wie vor ihre Differenzen, aber lernen zu verstehen, dass der jeweils andere vielleicht doch kein so schrecklicher Zyniker (bzw. bezüglich Enjolras: doch kein Halbgott) ist. Enjolras lernt menschlicher zu werden, nicht nur seinem Ideal nachzujagen, sondern auch etwas zu leben. Grantaire lernt sich seiner Sucht zu stellen und dass das Leben nicht ganz so trüb sein muss, wie er bislang angenommen hat.


    Canon Era, Enjolras (oder Prouvaire) x Éponine: Die Revolution war erfolgreich, die „amis“ feiern ihren Sieg. Doch sie müssen feststellen, dass gesellschaftlicher Wandel nicht so schnell vonstatten geht. Während sich viele Bürger für das Los der Armen interessieren, so scheinen Frauenrechte noch immer als recht irrelevant angesehen zu werden. Dies bekommt besonders Éponine zu spüren. Gemeinsam mit Enjolras (oder Prouvaire), versucht sie daran etwas zu ändern. Doch insgeheim glaubt sie nicht an eine positive Veränderung und muss noch dazu über Marius hinwegkommen.


    Studentisches Modern AU, Enjolras x Grantaire: Die „amis“ sind fleißig dabei, sich für die Rechte von Minderheiten und einen anständigen Tierschutz einzusetzen, als Grantaire neu hinzukommt. Während er von den anderen Studenten schnell akzeptiert wird und sich zum festen Mitglied mausert, ist er für Enjolras ein Dorn im Auge. Ständig betrunken, immerzu dabei, seine Ideale zu zerreißen. Ob es dem ungleichen Duo gelingt, dennoch gemeinsam einen Debattierwettbewerb zu gewinnen, bleibt dabei abzuwarten …

    Wen schreibe ich üblicherweise?: Ich habe sowohl Enjolras als auch Grantaire bereits geschrieben (Canon Era) und schreibe beide unheimlich gerne. Beide überzeugend und mit viel Leidenschaft. Enjolras' Reden zu schreiben ist mir stets eine Freude, aber auch Grantaires Sarkasmus und sein Weltschmerz machen mir Spaß. Prouvaire habe ich in einem Modern AU geschrieben. Ich habe also keine klare Bevorzugung.


    2) Die Vampirchroniken von Anne Rice (Angelehnt an die ersten vier Bücher, sowie den Film von 1994 – ich habe die Serie nicht gesehen und möchte sie auch nicht sehen, da sie mit Anne Rice wenig bis gar nichts zu tun hat.)

    mögliche Pairings: Lestat x Louis, Armand x Daniel

    Mögliche Szenarien: Lestat x Louis würde ich gerne im 18. Jahrhundert schreiben. Ein ausführlicheres Kennenlernen bevor Lestat Louis verwandelt und somit ein Louis, der länger sterblich ist, wäre mir ganz lieb. So könnte Louis sich mehr Gedanken über seine ungesunde Obsession bezüglich Lestat machen und es würde mehr Konfliktpotential bieten, sobald er verwandelt ist. Denn dann muss Louis sich wirklich fragen: War er nicht vielleicht schon immer ein sündiges Monster und nicht erst dann, als er zum Vampir wurde?

    Armand x Daniel würde ich gerne in den 80ern schreiben. Vielleicht zu einem Zeitpunkt, ab dem Daniel allmählich aufhört, vor Armand zu fliehen und sie ihre gemeinsame Zeit erleben, stets von der tickenden Uhr von Daniels Sterblichkeit begleitet. Daniel wird immer rastloser, wünscht er sich doch nichts sehnlicher, als für immer an Armands Seite zu sein, während Armand die Vorstellung, seinen Liebhaber zu verwandeln, zuwider ist.

    Wen schreibe ich üblicherweise?: Üblicherweise schreibe ich Louis oder Daniel. Ich kann auch einen ganz guten Lestat schreiben, wenn es sein muss, allerdings glänze ich wirklich mehr in den erstgenannten Rollen (oder als Nicki, falls jemand Lestat x Nicki schreiben will). Ich würde also einen Lestat oder einen Armand suchen.


    Weitere Fandoms, für dich ich mich interessiere und in denen geschrieben werden kann:

    • Tolkien (das Silmarillion, der Herr der Ringe)
    • Vikings

    Weitere Grundideen:

    • High Fantasy (Elben, Zwerge und Co.)
    • Urban Fantasy
    • Dark Academia
    • Steampunk
    • Revolution und Aufstand (kann auch gerne mit oben genanntem Ideen verbunden werden)

    → Grundsätzlich gilt: Ich bin modern AU's selten abgeneigt, auch, wenn ich gerne in der Originalzeit bzw. allgemein gerne Historisches schreibe. Wenn ihr zu diesen kurz gelisteten Fandoms/ Grundideen Pairingwünsche, Storyideen usw. habt, schreibt mich einfach an. Ich kann euch dann auch meine nennen.

    Permets-tu?

    3 Mal editiert, zuletzt von Jehanne (28. Februar 2024 um 19:27)

  • Hallo zusammen, nach einer Pause und keinem festen RPG-Zuhause mehr, suche ich jemanden, der Lust auf ein Play hat. Bei entsprechenden Ideen, können auch mehrere Charaktere entstehen. Da bin ich offen. Bitte keine Sex-RPG's. Am liebsten Real-life, da ich mich in der Amine- und Fantasy-Welt nicht auskenne.

    Wer also Lust hätte mit mir eine Idee zu entwickeln oder bereits selber Ideen hat und jemanden sucht, immer her damit.

  • Hallo, da ich aktuell wieder ein paar Kapazitäten habe, suche ich ein zwei Leute für ein neues RPG, wozu ich ein paar Ideen hätte. :)

    Storyidee Nr. 1 Fantasy, Werwolf, Drama, Romance Seit Jahren gab es keine Gefährten mehr. Schon davor war es relativ selten, seinen Schicksalsgefährten zu finden, doch in den vereinzelten Rudeln in Amerika, Kanada und Alaska kam es sehr wohl vor; Doch seit mehreren Jahren war nun stille, trotz sämtlicher Bälle und treffen der Werwölfe, nichts. Auch waren sie Schwächer geworden, selbst die Lykaner merkten nun die Auswirkungen, doch woher kam diese plötzliche Veränderung? Hatte die Mondgöttin sie alle endgültig verlassen, oder war etwas schlimmeres passiert? Und wo zum Teufel ist der Sohn des Lykanerkönigs hin verschwunden? Auch er wird seine Gefährtin nicht finden, hat es doch niemand die letzten Jahre getan, doch man munkelt, dass sein Wolf hin heraus trieb, um zumindest etwas zutun. Die Werwölfe fürchten den Krieg um Territorien - Nicht nur von den anderen Rudeln, sondern auch von den anderen Werwesen, die langsam zu merken schienen, wie es dem Wolfsvolk erging. Was hat Fuchs und Hexe damit auch noch zutun und was ist deine Rolle dabei? Möchtest du die Werwölfe endgültig stürzen, oder wirst du vom Lykanersohn gerettet, oder musst du ihn vielleicht sogar retten?


    Storyidee Nr. 2 Slice of Life, Drama, Romance Dein Familienmitglied, ein wichtiger Teil deiner Geschichte, starb. Du hast Probleme auf der Arbeit, weil du gerade auf der Beerdigung warst. Dein Partner hat Schluss gemacht, dich vielleicht sogar betrogen, deine beste Freundin verschwunden und jetzt willst du nur noch nach Hause. Doch Zuhause angekommen steht deine Tür auf. Du siehst ein Licht, Bewegung. Dein Kopf surrt, du hast zu viel geweint, zu viel gedacht, als deine Hand mit den Lichtschalter den Raum erhellt und ein junger Mann zum Vorschein kommt, der eifrig gerade deinen Laptop griff, um ihn in eine Tasche zu packen. Denken war heute absolut nicht mehr drinnen, es war so lächerlich, dass du einfach anfingst zu lachen, als der Mann mit Ski-Maske zu dir sah, in seiner Bewegung eingefroren, geblendet vom Licht. Du weißt nur noch, wie deine Knie den Boden berühren, als sich dein Lachen in ein bitterliches Weinen verwandelt, das Gesicht in den Händen vergraben. Der Einbrecher scheint langsam aufzutauen, als er plötzlich anfing, die Tasche auszupacken. "Oh Gott, es tut mir so leid, sorry, wirklich, es..Sorry..." murmelt der junge Mann mit rauer Stimme, packte hektisch alles wieder halbwegs an Platz und Ort zurück, während du nicht viel tun kannst, als dort zu hocken und bitterlich zu weinen, über diese Ironie des Schicksals. Du bekommst nur noch mit, wie der Mann alles auszupacken schien, bevor er hilflos vor dir stehen blieb, um sich ein weiteres mal zu Entschuldigen. Das einzige was dir über die Lippen kommen konnte, lauter, als du dachtest, fast schon tief aus der Kehle geschrien, war ein "Verschwinde! Raus!", bevor der Mann hektisch, aber kurz zögernd, deine Wohnung verlässt. Was sollte diese Begegnung? Trotz dessen, dass er das intimste, privateste in deinem Leben offen legte, wollte dir seine Reaktion nicht aus dem Kopf gehen. Verzweiflung, Mitleid, Neugier? Ganz sicher warst du dir nicht; und nun siehst du ihn wieder. Wird es zwischen euch weiter gehen, oder möchtest du mit einem Reuevollem Verbrecher lieber nichts zutun haben?

    Kurz was über mich;
    Ich benutze ausschließlich Anime/KI Bilder o.ä., schreibe meistens den männlichen Part, gern können wir aber auch Doppelpair o.ä. spielen. Ich schreibe im Romanstil, 200-1000 Wörter, Nebencharaktere und hohe Kreativität sind definitiv vorhanden. Außerdem schreibe ich nur Hetero-Pairs. All das würde ich mir auch von meinem Gegenpart Wünschen :) Bei weiteren Fragen oder bei Interesse bin ich jederzeit anschreibbar!